Seiten

Sonntag, 26. Juni 2016

alverde Sport- und Massageöl Arnikablüten

Hallo,
heute berichte ich über das alverde Sport-und Massageöl (Arnikablüten), welches mir von pinkmelon.de zum Testen geschickt wurde.



Allgemein: Das Massageöl kostet 3,85 Euro bei dm. Es sind 100 ml enthalten. Mein Massage-Öl läuft im September 2017 ab. Es befindet sich in einer Glasflache, die einen Pumpspender besitzt. Durch links drehen schließt man die Kappe und durch rechts drehen öffnet man sie.

Hersteller:Extrakte aus Arnikablüten unterstützen die durchblutungsfördernde Wirkung von Massagen. Nach dem Duschen oder Baden sanft in die noch feuchte Haut einmassiert, beugt das alverde Sport- und Massageöl Arnikablüten Muskelverspannungen vor. Die reichhaltige Kombination hochwertiger Öle wie Sesam-, Oliven- und Jojobaöl macht die Haut geschmeidig. Der frische Duft mit Zitrus-Note wirkt belebend
Anwendung: Nach dem Duschen oder Baden sanft in die noch feuchte Haut einmassieren. Bei Arnikaüberempfindlichkeit sollte das alverde Sport – und Massageöl Arnikablüten nicht angewendet werden.“   Quelle: dm.de

Meine Meinung: Das Öl ist Gelb und seine Konsistenz ist relativ leicht. Durch den Pumpspender ist die Dosierung sehr einfach. Ich habe das Öl bei verschiedenen Situationen verwendet und getestet.

Anwendung auf nasser vs trockener Haut
Ich habe ich ausprobiert wann dieses Öl besser einzieht. Dafür habe ich es einmal direkt nach dem Duschen auf die nasse Haut aufgetragen und an einem anderen Tag einige Stunden nach dem Duschen (habe vorher extra keine Bodylotion verwendet). Wenn man das Massageöl direkt nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut aufträgt, ist das Öl unglaublich gut zu verteilen. Es wird auch nur eine sehr geringe Menge benötigt. Es dauert aber leider etwas länger bis das Öl richtig eingezogen ist und man sich anziehen kann. Die Haut wird unglaublich zart und weich, aber das Öl hinterlässt einen deutlichen Ölfilm, der auch mehrere Stunden sichtbar ist. Den Geruch finde ich sehr angenehm. Es riecht nach Olivenöl, Blumen und Zitronen. Dabei ist der Zitronenduft am deutlichsten wahrnehmbar. Selbst mehrere Stunden nach dem Auftrag nimmt man diesen leicht fruchtigen Duft wahr. Wenn man mit der Nase direkt an der eingeriebenen Körperstelle riecht duftet es auch nach Olivenöl und Blumen, selbst mehrere Stunden nach dem Auftrag. Der Duft ist weder leicht noch besonders penetrant. Ich empfinde ihn als genau richtig, vorausgesetzt man mag den Zitrusduft. Da man ihn doch gut wahrnehmen kann und auch andere diesen Duft riechen können, finde ich, dass man es im Sommer häufig verwenden kann. Denn dann riecht man immer schön frisch.
Ich habe es auch auf trockene Haut ausprobiert. Es ist etwas schwerer zu verteilen, aber es zieht tatsächlich schneller ein. Dennoch ist dieser Ölfilm gut sichtbar. Mich stört es nicht, ich finde es sogar schön. Ich habe eine Karamell-Schokoladenfarbene-Haut, darauf sieht es echt toll aus. Dann spare ich mir den Glitterbronzer. Dennoch ist es etwas nervig wenn dieser Ölfilm auf den Stellen ist, die man in Normalfall verdeckt. Denn ich habe Angst, dass die Kleidung mit Öl verschmiert wird.



Entspannende Wirkung nach Kraft- oder Ausdauertraining?
Ich bin sehr sportlich und betreibe sowohl Krafttraining als auch Ausdauertraining. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich das Öl testen durfte, denn ich habe oft nach dem Sport Muskelkater oder Verkrampfungen. Ich habe jeweils einmal vor dem Sport das Massageöl verwendet und an anderen Tagen jeweils nach dem Sport. Beim Ausdauertraining habe ich es als erstes vorher 10 Minuten in kreisenden Bewegungen in die Haut einmassiert. Beim Sport habe ich gemerkt, dass ich mich viel leichter und geschmeidiger bewegen konnte. Ich weiß jetzt nicht ob es am Öl liegt oder einfach an der Massage. Als ich es mal nach dem Training aufgetragen habe konnte ich feststellen, dass es keinen großen Unterschied macht. Es ist zwar unglaublich angenehm nach dem Training massiert zu werden, aber die erhoffte Wirkung blieb aus. Beim Krafttraining hat die Massage vor dem Training bewirkt, dass ich während des Trainings und auch nach dem Training nicht verkrampft war. Als ich es nachher aufgetragen habe, hat es wie beim Ausdauertraining fast keine Wirkung gehabt. Muskelkater hatte ich genauso viel wie immer.


Hilfe gegen Verspannungen durch zu langes arbeiten am PC?Wie jeder normale Mensch, der viel am PC arbeitet oder einen Beruf hat, bei dem man viel sitzt, habe ich auch ab und zu Verspannungen im Rücken. Ich habe das Öl verwendet bevor ich angefangen habe zu arbeiten. Mein Rücken hat sich danach ganz geschmeidig und angenehm angefühlt. Etwa nach drei Stunden bemerkte ich dieses altbekannte Gefühl. Der Rücken verhärtete sich wieder. Nach der Arbeit habe ich also wieder den Rücken ausgiebig massieren lassen. Nach einigen Tagen merkte ich, dass die Verkrampfungen weniger wurden und sich nicht so leicht neue gebildet haben. Um sicher zu gehen, dass es am Öl liegt und nicht nur an der Massage habe ich dann noch eine Woche ein anderes Öl verwendet und immer vor und nach der Arbeit mir den Rücken von meiner Schwester massieren lassen. Ich muss sagen ich habe kaum einen Unterschied gemerkt. Es hat genauso gut mit dem anderen Öl (Olivenöl) funktioniert. Die Verspannungen sind vermutlich durch die Massagen weggegangen. Das einzige was ich vermisst habe, war der Zitronengeruch bei der Arbeit ; ).

Fazit: Ein gutriechendes Öl, das die Haut zart und geschmeidig macht. Da es leider keine bemerkenswerte entkrampfende Wirkung hat und lange zum Einziehen braucht, würde ich es nicht weiterempfehlen

LG eure N